Exki: Systemgastronom startet in Deutschland

Die belgische Systemgastronomie-Kette Exki hat in Köln ihre erste deutsche Filiale eröffnet. Sowohl in der Domstadt als auch in anderen Städten der Bundesrepublik sollen demnächst weitere Niederlassungen folgen. Im Mittelpunkt des Konzeptes steht ein Healthy-Fast-Food-Konzept. Es soll insbesondere in Städten dem Bedürfnis das Gastes nach schneller und zugleich gesunder Ernährung Rechnung tragen. mehr

Ziel 100 Prozent nachhaltig erzeugtes Palmöl

Anlässlich der Generalversammlung des Forums Nachhaltiges Palmöl (FONAP) und der Veröffentlichung der Studie „Der Palmölmarkt in Deutschland 2017“ von Meo Carbon Solutions im Auftrag des FONAP am 18. Oktober in Berlin appellierte Michael Stübgen, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) an Unternehmen, Mitglied im FONAP zu werden: „Nur gemeinsam werden wir es schaffen, das Ziel von 100 Prozent zertifiziertem Palmöl in Deutschland bis 2020 zu erreichen“, so Stübgen. mehr

Penny: Kooperation mit Tierschutzbund

Der Discounter Penny führt nun auch Wurstprodukte des Teutoburger Hofschweins. Außerdem haben 550 Penny-Märkte zusätzlich Fleischprodukte vom Teutoburger Hofschwein im Angebot. Nach Angaben der Rewe-Tochter wird zum ersten Mal von einem Handelsunternehmen ein abgestimmtes Konzept zur Vermarktung ganzer Schweine umgesetzt. Rund 200 Schweine sollen pro Woche in das Programm geliefert werden. Dabei erfüllen die Produkte die Einstiegsstufe des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes. mehr

Metro startet Dish

Metro weitet das digitale Serviceangebot für unabhängige Unternehmen aus. „Die Resonanz der Gastronomen auf unsere digitale Unterstützung hat unsere Erwartungen übertroffen“, erklärt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro AG (Foto). Statt der bis Ende 2018 angepeilten 50.000 Internetseiten für Restaurants habe Metro bereits mehr als 100.000 Gastronomiebetrieben in 14 Ländern zu einer kostenlosen Website verholfen, so der Großhandels- und Lebensmittelspezialist. Jetzt geht das Unternehmen den nächsten Schritt und startet die Online-Plattform Dish (Digital Innovations and Solutions for Hospitality), um Gastronomen online zu vernetzen und über die Plattform weitere Tools zur effizienteren Steuerung ihrer Betriebe anzubieten. mehr

Nordfrost: Drei weitere Kühlhäuser gekauft

Nordfrost bleibt weiter auf Expansionskurs. Wie das Unternehmen aus Schortens bekannt gibt, kauft es drei Standorte des Kühlhausbetreibers TKC. Die drei Standorte befinden sich in Bocholt an der holländischen Grenze, in Everswinkel bei Münster sowie in Unna. Zusammen haben die drei Standorte eine Kapazität von rund 50.000 Palettenstellplätzen. Die Standorte Bocholt und Unna gehörten beide zur Tiefkühlcenter Bocholt GmbH. Everswinkel war Teil der Tiefkühlcenter Everswinkel GmbH. An der TKC Everswinkel hält dabei weiterhin das Deutsche Milchkontor (DMK) einen Geschäftsanteil von 26 Prozent. Zum Kaufpreis machte Nordfrost keine Angaben.  mehr

Grundsatzvereinbarung zur Reduktion von Zucker, Salz und Fett in Fertiggerichten

Fertiggerichte wie etwa TK-Pizza solIen künftig weniger Zucker, Salz und Fett enthalten. Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung wurde das Ziel festgehalten, für die Nationale Reduktionsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten gemeinsam mit allen Beteiligten ein Konzept zu erarbeiten. Dazu wurde im Rahmen von drei Runden Tischen gemeinsam mit den Beteiligten das weitere Vorgehen abgestimmt. Im Rahmen des dritten Runden Tisches kam es zur Unterzeichnung der Grundsatzvereinbarung  zwischen der Bundesernährungsministerin und den Wirtschaftsverbänden, zu denen auch das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) gehört. mehr

HAVI: Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung

Seit 15. Oktober ist Roland Schmidt (Bild) neuer Vorsitzender der Geschäftsführung bei der HAVI Logistics GmbH mit Sitz in Duisburg. Der studierte Wirtschaftsingenieur (46) ist Nachfolger von Sven Sachse, der nach elf Jahren in dieser Funktion in die internationale Holding gewechselt ist. Nach Stationen bei Siemens, Sony Ericsson und Bertelsmann ist Roland Schmidt seit 2010 bei HAVI und war bislang für das Corporate Controlling verantwortlich. Neben dem weiteren Wachstum und der Digitalisierung des Food Service Logistikers erklärt Schmidt auch das Thema Nachhaltigkeit zu seinen Schwerpunkten.     Quelle & Bild: HAVI     (Oktober 2018)

Kommt russischer Discounter nach Deutschland?

Mit der TS-Markt GmbH möchte offenbar ein neuer Discounter im Lebensmittelhandel in Deutschland mitmischen. Nach eigenen Angaben sucht das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft des russischen Discounters Torgservis, in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin nach geeigneten Standorten. Demnach sei zunächst eine Expansion auf rund 100 Ladengeschäfte geplant. Die Standorte sollen jeweils eine Fläche zwischen 800 und 1.200 Quadratmeter haben und in Städten mit mindestens 80.000 Einwohnern liegen. Laut Handelsregister wurde die Gesellschaft im Oktober 2017 gegründet, hat ihren Sitz in Berlin und als Geschäftsführer ist Andrei Ganus eingetragen.    Quelle & Bild: TS-Markt GmbH     (Oktober 2018)

TK-Produkte trotzen dem Hitzesommer

Nach einer Prognose des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) wird der Absatz von Tiefkühlprodukten in 2018 um 0,5 Prozent wachsen. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch tiefgekühlter Erzeugnisse könnte so von bisher 46,3 Kilogramm (2017) auf 46,5 Kilogramm (2018) steigen. Im Sommer 2018 konnten nach dti-Angaben besonders Speiseeis und Eiswürfel mit zweistelligen Zuwachsraten brillieren. Die anderen TK-Kategorie taten sich etwas schwerer, da die Verbraucher bei den heißen Temperaturen generell weniger Lust auf warme Mahlzeiten hatten, wie auch der Blick auf die Absatzzahlen nicht tiefgekühlter Produkte zeige. mehr

Mitteldeutsche Markenstudie: Regionales ist vorn

Was die Deutschen in Ost und West eint: Beim Einkauf von Lebensmitteln steht der Geschmack ganz vorn, gefolgt vom Preis. Allerdings ist die regionale Herkunft für Verbraucher in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wichtiger als im gesamtdeutschen Vergleich. Dafür haben Bio- und Fairtrade-Siegel bei Verbrauchern in Mitteldeutschland einen niedrigeren Stellenwert. Das sind die Ergebnisse der Mitteldeutschen Markenstudie 2018. Zum neunten Mal hat die MDR-Werbung GmbH (MDRW) Verbraucher in Mitteldeutschland zu Einkaufsverhalten, Markenimages und Kaufmärkten befragen lassen. Zum Vergleich wurde eine gleich große Zahl an Haushalten in den übrigen 13 Bundesländern befragt. mehr

Lidl kooperiert mit Bioland

Lidl Deutschland geht als erster Discounter eine Zusammenarbeit mit Bioland ein, dem Verband für ökologischen Landbau in Deutschland und Südtirol. Gemeinsames Ziel sei es, „hochwertige und heimische Bio-Produkte auf breiter Basis in die Gesellschaft zu bringen sowie sich langfristig für die Weiterentwicklung einer nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft einzusetzen“, so der Discounter. Ab November sollen in Deutschland einzelne Bioland-Produkte wie Äpfel, Kresse und Gartenkräuter bundesweit erhältlich sein. Ab Januar 2019 folge die Umstellung nahezu aller Molkereiprodukte der Eigenmarke „BioOrganic“ wie Käse, Milch und Butter auf Bioland-Standards. mehr

Online-Supermärkte: Nutzer bei TK zurückhaltend

Der Online-Kauf von Nahrungsmitteln ist zwar weiter auf dem Vormarsch, insgesamt bleibt der stationäre Lebensmittelhandel bei den Verbrauchern aber der Favorit. Gerade bei Tiefkühlkost zögern die Verbraucher online noch. Wie eine aktuelle Studie von Dialego zeigt, liegt die Kategorie Food zwar immer noch hinter Bekleidung, Büchern, Elektronik und auch Spielzeug zurück. Während die anderen Kategorie jedoch stagnieren oder gar rückläufig sind, legt E-Food zu. Immerhin 34 Prozent der Befragten haben schon einmal Lebensmittel im Internet bestellt. Bei der gleichen Befragung vor acht Jahren lag der Wert noch bei 22 Prozent. mehr

Nordsee wird verkauft

Die HK Food GmbH, eine Tochter der Unternehmensgruppe Theo Müller, verkauft die Restaurantkette Nordsee. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist der neue Eigentümer die KC North Sea, ein Unternehmen der Kharis Capital. Kharis Capital ist ein von Familien finanzierter Investor im Consumer-Sektor, mit dem Fokus auf dem Bereich Quick-Service-Restaurants. mehr

Aryzta: Weiter tiefrote Zahlen

Der irisch-schweizerische TK-Backwarenhersteller Aryzta musste erneut sinkende Zahlen vermelden. Wie das börsennotierte Unternehmen für das Ende Juli abgelaufene Geschäftsjahr 2017/2018 berichtete, lag der Umsatz bei 3,435 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von rund 9,5 Prozent. Richtig abwärts ging es jedoch erst beim bereinigten Nettoergebnis: Dieses betrug nur noch 49,6 Millionen Euro, was einen Rückgang von 72,3 Prozent bedeutet. mehr

Intralogistik: Honeywell übernimmt Transnorm

Transnorm, Spezialist für Lagerautomatisierungen und Intralogistik-Lösungen mit Sitz in Harsum bei Hildesheim, wird vom US-Konzern Honeywell übernommen. Wie Honeywell bekannt gab, wurden 425 Millionen Euro als Verkaufspreis vereinbart. Die Materialflusslösungen von Transnorm sollen das Lagerautomatisierungsgeschäft von Honeywell ergänzen. Die Transaktion werde voraussichtlich im November abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Überprüfung der Aufsichtsbehörden.  mehr

GfK: TK-Pizza zeigt sich erholt

„Der Tiefkühlbranche hat der heiße Sommer nicht nur gut getan“, konstatiert die GfK in ihrem Consumer Index 8-2018. Die Gesamtkategorie exklusive Speiseeis büßte in den ersten acht Monaten des Jahres knapp acht Millionen Shopping Trips und damit Kontakte an der TK-Truhe ein. Tiefkühlkost exklusive Speiseeis kann in diesem Jahr bis einschließlich August kein Umsatzplus vorweisen, denn auch der August hat mit seinen Rekordtemperaturen die Situation nicht verbessert. Betroffen sind unter anderem erneut TK-Gemüse und TK-Backwaren, die auch im August rückläufig waren, so die GfK. Bei differenzierterer Betrachtung der TK-Backwaren haben vor allem die TK-Torten gelitten. mehr

Auch beim Herbstgemüse drohen Missernten

Der heiße Sommer hat auch Auswirkungen auf die klassischen Herbst- und Wintergemüsesorten. Wie der Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie e.V. (BOGK) mitteilte, sei auch bei Rot-, Weiß- und Grünkohl mit erheblichen Ernteausfällen zu rechnen. Auch bei Möhren, Roter Bete und Sellerie erwartet der Verband mit Sitz in Bonn geringere Erträge im Vergleich zu den Vorjahren – hier um mindestens 10 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt. mehr

Multivac investiert am Hauptsitz

Der Verpackungsspezialist Multivac hat in Wolfertschwenden mit dem Bau eines neuen Gebäudekomplexes begonnen. Dieser ist vor allem für den neuen Geschäftsbereich Slicer vorgesehen. Auf mehr als 17.000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen zudem nach Firmenangaben rund 180 Büroarbeitsplätze, Konferenz- und Verwaltungsräume. Das Investitionsvolumen beträgt nach Angaben von Multivac rund 35 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant. mehr

Führungswechsel bei Lekkerland Deutschland

Im Management und Vertrieb der Lekkerland Deutschland GmbH gibt es einige Veränderungen: Geschäftsführer Peter Spitlbauer verlässt das Unternehmen in den kommenden Monaten auf eigenen Wunsch. Nach Unternehmensangaben wird er voraussichtlich zum 31. März ausscheiden. Nachfolger wird Rikus Kolster (Bild), verantwortlich für Einkauf und Category Management, der bereits zum 1. Oktober die Position des Sprechers der Geschäftsführung übernehmen wird. Bis zum Ausscheiden von Spitlbauer werden sie gemeinsam die Geschäfte leiten. Wenn Spitlbauer Lekkerland verlassen hat, wird Kolster alleiniger Geschäftsführer sein. mehr

Real: Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung

Real arbeitet bereits in der Markthalle Krefeld mit „Too Good To Go“ zusammen und bietet in der mobilen App Ware zu einem vergünstigten Preis an. Seit kurzem kooperieren nun auch alle Düsseldorfer Real-Märkte zusätzlich mit der „Too Good To Go“-App für Lebensmittelrettung. Zunächst werden ausschließlich Produkte aus der Obst- und Gemüseabteilung angeboten: „Wir fangen erst einmal nur mit einer Abteilung an, um zu prüfen, wie gut das Angebot von unseren Düsseldorfer Kunden angenommen wird“, sagt Kersten Rausch, Real-Regionalleiter Region West. „Wenn es gut läuft, bauen wir diesen Service aus und nehmen zum Beispiel Produkte aus unserer Hausbäckerei mit auf.“ mehr

Rewe eröffnet Food Fulfillment Center 2.0

Die Rewe Group hat in Köln im Beisein von NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ihr erstes technologisiertes Food Fulfillment Center 2.0 (FFC) eröffnet. Mit „Scarlet One“ sollen die E-Commerce-Aktivitäten von Rewe digital eine neue Stufe erreichen. Durch richtungsweisende Technologisierung und Prozessoptimierung der Intralogistik ist es möglich, die Warenverfügbarkeit für die Kunden weiter zu optimieren, neue Sortimente aufzunehmen, künftig das Belieferungsgebiet auszuweiten, die Flexibilität für Kunden zu erhöhen und zugleich die Wirtschaftlichkeit weiter zu stärken. mehr

Deutsche Post verkauft Allyouneed Fresh

Die Deutsche Post DHL Group verkauft ihren Online-Supermarkt Allyouneed Fresh an die Delticom AG aus Hannover. Nach Angaben der Post ist es geplant, die Geschäft zum 31. Oktober zu übergeben. Die DHL will sich künftig nach eigenen Angaben auf das Kerngeschäft als Paketlogistiker konzentrieren, sieht aber dennoch ein hohes Potenzial im Lebensmittel-Onlinehandel. Zum Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.  mehr

DGE: Wechsel an der Spitze

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) bekommt eine neue Geschäftsführung. Nach über 25 Jahren an der Vereinsspitze verabschiedet sich Dr. Helmut Oberritter zum 30. September in den Ruhestand. Zum 1. Oktober übernimmt Dr. Kiran Virmani (Bild) die Leitung der DGE. Die Oecotrophologin leitete bislang das Referat Fachmedien und Sektionskoordination bei der DGE. Virmani bringt zudem langjährige Erfahrungen aus den Bereichen Wissenschaft, Management und Mitarbeiterführung mit. Nach ihrer Promotion an der Universitäts-Kinderklinik in Wien war Virmani in verschiedenen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft beschäftigt, zuletzt als Head of Marketing und Medical Affairs bei Dr. Schär Medical Nutrition.     Quelle & Bild: DGE    (Autor: Michael Berkemeier, September 2018)

Schmitz Cargobull investiert 100 Millionen

Der Trailer-Spezialist Schmitz Cargobull hat angekündigt rund 100 Millionen Euro für eine Kühltrailer-Fabrik in Vreden zu investieren, wie Andreas Schmitz (Bild), Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG berichtet. Am Standort für Sattelkofferfahrzeuge entstehe eine digitale und automatisierte Fabrik, die höchste Individualisierung bei hoher Qualität und niedrigsten Kosten in der Produktion vereine. Zusätzlich werden sich durch die Investitionen die Kapazitäten und die Variantenvielfalt erhöhen.  mehr

Mestemacher-Preis: Managerin des Jahres 2018

Dr. Bettina Orlopp (Bild), Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG, erhält in diesem Jahr den zum 17. Mal verliehenen „Mestemacher Preis Managerin des Jahres“. Der Preis wurde 2002 von Prof. Dr. Ulrike Detmers aus der Taufe gehoben. Detmers ist Gesellschafterin, Mitglied der zentralen Unternehmensleitung und Sprecherin der Mestemacher-Gruppe, zu der auch der TK-Backwaren-Hersteller Aerzener gehört. Die Wirtschaftsprofessorin engagiert sich zudem seit über 20 Jahren für die Gleichstellung von Frau und Mann in der Wirtschaft. mehr

VDKL-Kühlhäuser setzen auf Windenergie

Durch ein so genanntes Power Purchase Agreement (PPA) werden zukünftig Teilnehmer des VDKL-Strompools mit umweltfreundlicher Windenergie zum Fixpreis versorgt. Die Energie stammt aus vier Bestandswindparks mit insgesamt 10,6 MW Leistung. Im Rahmen des VDKL-Strompools hat der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) mit der Enercon GmbH einen Vertrag über die Lieferung von grüner Energie aus Bestandswindparks geschlossen. Als Anbieterin von Systemlösungen für regenerative Energien ist die Enercon GmbH bei der Lieferung von Energie aus Windenergieanlagen nach Angaben des VDKL in Deutschland führend. mehr

Biofach World: Erfolgreich am neuen Standort

Vom 6. bis 9. Juni erlebte die 14. Biofach America Latina – Bio Brazil Fair auf dem Messegelände Anhembi in São Paulo ihre Standortpremiere. Das Fazit fiel anschließend positiv aus: Insgesamt bescherten 30.816 Messebesucher dem Treffpunkt der internationalen Bio-Branche in Brasilien einen Besucherrekord. Die Messegäste konnten sich bei 175 reinen Bio-Ausstellern (2017: 167) über die neuesten Trends informieren. Ergänzend zur Fachausstellung profitierten Besucher und Aussteller auch wieder vom hochkarätigen Konferenzprogramm und extra organisierten Business-Meetings zwischen ausstellenden Unternehmen und potenziellen Geschäftspartnern aus aller Welt. mehr

Umfrage: LEH vor Digital-Umbruch

Der Anteil des Online-Lebensmittelhandels liegt in Deutschland bisher bei nur einem Prozent des Gesamtumsatzes der Branche. Doch das Potenzial ist weitaus größer: Bis zu 56 Prozent der Kunden wären zum Onlinekauf von Lebensmitteln bereit, wenn sie Bestellung und Lieferung leichter abwickeln könnten. Das zeigt eine aktuelle Befragung der Strategieberatung Oliver Wyman mit 700 Teilnehmern in Deutschland. Der E-Commerce-Anteil im Lebensmitteleinzelhandel könnte bis 2030 auf bis zu 16 Prozent des Umsatzes steigen. mehr

Peter Strunz wechselt zu Tönnies

Peter Strunz ist seit Anfang September neuer Geschäftsführer bei Tönnies Foodservice in Rheda-Wiedenbrück. Strunz war vorher, fast 17 Jahre lang, in verschiedenen Positionen bei der FVZ Convenience GmbH in Holzwickede tätig. Zuletzt hatte Strunz dort die Position des Vertriebsleiters inne.     (September 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Aldi Süd setzt erstmals E-Sattelzug ein

Der Discounter Aldi Süd fährt ab jetzt mit Strom. Ab Herbst erhalten die rund 50 Ruhrgebiets-Filialen ihre Waren auch von einem Elektro-Lkw. Das Unternehmen hat seinen ersten rein elektrisch betriebenen 40-Tonner mit Kühlauflieger in Betrieb genommen. Damit bringt Aldi Süd einen Prototypen auf die Straße: Der E-Lkw ist nach Angaben von Aldi Sued der erste 40-Tonnen-Sattelzug mit Kälteaggregat im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Gemeinsam mit dem Partner Framo hat Aldi Süd einen herkömmlichen Lkw zu einem E-Lkw umgerüstet. Dieser werde nun testweise für einen Zeitraum von rund fünf Jahren eingesetzt.  mehr

Zum News Archiv