Lycka: 1 Million Schulessen finanziert

„Unser Konsum hat die Macht, die Welt zum Besseren zu verändern“, lautet das Credo des Hamburger Start-ups Lycka, das vor allem Bio-Speiseeis, mittlerweile aber auch Kaffee und Snacks herstellt. Seit der Gründung von Lycka vor vier Jahren fließen von jedem verkauften Produkt zwischen 5 und 25 Cent in ein gemeinsames Projekt mit der Welthungerhilfe, das Schulmahlzeiten in Afrika finanziert. Anfang April durchbrach Lycka die Millionengrenze, wie Gründer und Geschäftsführer Felix Leonhardt stolz vermeldet: „Dank unserer Kunden, Märkte, Partner und Freunde konnten wir bis heute über 1.000.000 Schulmahlzeiten für Kinder in Mali und Burundi ermöglichen. Unser Ziel ist es, über 3 Millionen Schulmahlzeiten innerhalb der nächsten 12 Monate zu erreichen. Gemeinsam können wir das schaffen.“ Alleine im letzten Jahr konnten durch das Engagement von Lycka über 2.000 Kinder jeden Tag in die Schule gehen und dort lernen, während ihre Eltern neue Anbautechniken und neue Gemüsearten mit besseren Ertragschancen kennenlernten, so Leonhardt.   Quelle und Bild: Lycka   (April 2018, Autor: Thomas Hillmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.