Bedeutung des ASC-Labels in der Praxis


Der Aquaculture Stewardship Council (ASC) hat erstmals eine Befragung unter den zertifizierten Zuchtbetrieben durchgeführt, inwieweit das ASC-Zertifikat zu Verbesserungen beigetragen habe. Inzwischen sind mehr als 600 Fisch- und Meeresfrüchte-Farmen zertifiziert, davon die meisten in Europa und Asien. 11.000 verschiedene Produkte mit ASC-Label sind derzeit am Markt erhältlich. 92 Prozent der Befragten sagen, dass sich ihre Reputation durch die ASC-Zertifizierung verbessert habe, 90 Prozent profitierten von einer Bevorzugung durch Einkäufer und 87 Prozent hätten neue Absatzmöglichkeiten erhalten. Mehr als ein Drittel der Farmer habe den Einsatz von Antibiotika und Therapeutika reduziert, während ein Viertel die Futterrate (FCR) senken konnte.

Auch eine spürbare Verbesserung der Wasserqualität und eine verringerte Fischmortalität konnten als Ergebnis des ASC-Zertifizierungsprozesses notiert werden. 67 Prozent verbesserten ihre Beziehungen zu den örtlichen Gemeinden, zumal sie die Communities durch soziale Projekte, Finanzhilfen und das Sponsoring von Sportveranstaltungen unterstützten. Etwa die Hälfte der Arbeiter auf den Farmen profitierte von Schulungen zu Themen wie Gesundheit, Sicherheit und gute Zuchtpraktiken. Etwas mehr als ein Drittel von ihnen erwähnte eine Erhöhung der Löhne und eine Verringerung der Fluktuation unter den Beschäftigten.    Quelle: ASC     (Mai 2018, Autor: fischmagazin.de )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.