Plukon: Wiederöffnung nach Brand


Der neu eröffnete Produktionsbetrieb von Plukon in Wezep (Niederlande) wurde offiziell wiedereröffnet. Der Neubau war notwendig geworden, da das Betriebsgebäude am 24. März 2017 bei einem Großbrand stark beschädigt wurde. Die durch das Feuer hervorgerufene Verrußung war so stark, dass die Produktionsanlagen nicht mehr zu retten waren. Die Produktion musste ausgelagert werden. Die Fabrik wurde komplett abgerissen, neu konzipiert und in weniger als 12 Monaten neu aufgebaut. 

Am neuen Produktionsstandort werden nun jede Woche wieder über eine Millionen Hähnchenspezialitäten und Mahlzeiten produziert. Insgesamt hat Plukon über 30 Millionen Euro in den Neubau investiert. Dies beinhaltet auch ein umfangreiches Energierückgewinnungsverfahren, mit dem die in der eigenen Kühlanlage entstehende Wärme für Heizung und Warmwasser genutzt werden könne. Die Anlage ist nicht mehr ans Erdgasnetz angeschlossen. Zudem gibt es ein Wasserspeicherareal, mit dem jährlich rund 28 Millionen Liter Wasser wiederaufbereitet werden sollen.      Quelle & Bild: Plukon    (Juni 2018, Autor: Michael Berkemeier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.