LSG Group: Neuausrichtung schreitet voran

Die LSG Group teilt mit, im laufenden Geschäftsjahr ihrem Ziel der Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells entscheidend näher gekommen zu sein. Danach habe das Unternehmen im ersten Halbjahr 2018 einen konsolidierten Umsatz von 1,6 Milliarden Euro erzielt, was einem Rückgang von 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dieser sei insbesondere auf negative Währungseinflüsse sowie auf den freiwilligen Rückzug aus bestimmten Märkten und Kundenverträgen zurückzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung. Währungsbereinigt stieg der Umsatz laut LSG Group in den ersten sechs Monaten hingegen um 4,4 Prozent verglichen mit dem ersten Halbjahr 2017. Veränderungen im Konsolidierungskreis erhöhten die Umsatzerlöse um 12 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg nach eigenen Angaben um 186 Prozent auf 40 Millionen Euro.

„Unsere Ergebnissituation ist nach wie vor belastet durch die hohen Kosten, die wir angesichts der sich verändernden Kundenbedürfnisse in den Umbau unserer Aktivitäten investieren müssen“, sagt Kristin Neumann, Vorstand Finanzen. „Unser operatives Geschäft entwickelt sich weltweit sehr gut, und insbesondere in der globalen Expansion unserer Bordverkaufsaktivitäten sehen wir große Erfolge.“ Im ersten Halbjahr verlängerte LSG Sky Chefs umfassende Airline Cateringverträge mit United Airlines, American Airlines, LATAM und Cathay Dragon, während Retail inMotion den Auftrag zum Management des Bordverkaufs für Etihad Airways gewann. Das Catering-Joint Venture in Luanda, Angola, wurde vorzeitig verlängert und der Betrieb in Brüssel, Belgien, wurde als bester Cateringbetrieb Europas mit dem QSAI Excellence Award ausgezeichnet. Spiriant erhielt den IF-Design Award für die Neuentwicklung eines Premium-Porzellankonzepts und das Culinary Excellence Team der LSG Group stellt seine Expertise mit der Entwicklung von Astronautenmahlzeiten unter Beweis.

In der Transformation des operativen Modells sei durch die Genehmigung zweier regionaler Produktionsstätten in Tschechien und im Westen Deutschlands ein wesentlicher Meilenstein erreicht worden, heißt es. Zudem werde die weltweite prozessorientierte Neuausrichtung der LSG Group aktiv vorangetrieben. „Angesichts weltweit steigender Passagierzahlen sowie unseren sehr deutlichen Erfolgen mit innovativen Servicekonzepten – sowohl im klassischen Catering als auch im wachsenden Bordverkaufssegment – sind wir heute und auch künftig gut aufgestellt“, kommentiert Erdmann Rauer, Vorsitzender des Vorstandes. „Wir investieren sehr gezielt in den Umbau unserer Strukturen sowie in die Erweiterung unseres Portfolios, um die Zukunft der LSG Group nachhaltig erfolgreich abzusichern“, so Rauer.   Quelle und Bild: LSG Group   (August 2018, Autor: Olaf Behnel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.