Frisch & Frost: 30 Jahre McDonald’s Pommes

Große Kartoffeln geben lange Pommes frites. Das ist eines der Qualitätskriterien, auf die es ankommt. Seit 1981 beliefert Frisch & Frost, der größte österreichische Verarbeiter von Speisekartoffeln, die heimischen McDonald’s-Filialen mit den beliebten langen und dünnen McFries. Neben Österreich werden aber auch noch sieben weitere europäische Länder mit den gold-gelben Kartoffelstäbchen aus dem Weinviertel versorgt. Für die Produktion der McFries hat das Unternehmen ein eigenes System, mit Qualitäts- und Sicherheitsstandards entwickelt. Jährlich stellt Frisch & Frost im Produktionsstandort in Hollabrunn knapp 40.000 Tonnen McFries für Österreich, Italien, Slowenien, Serbien, Kroatien, Bulgarien, Rumänien und Griechenland her. Verarbeitet werden dafür Erdäpfel der Sorten Innovator, Russet Burbank und Umatilla, die aus dem Weinviertel, Marchfeld und Burgenland stammen.

„Hervorragende Produktqualität, höchste Produktionsstandards und gewissenhafte Qualitätskontrollen sind nur einige der Gründe, warum die Zusammenarbeit mit Frisch & Frost bereits seit 30 Jahren erfolgreich besteht“, erklärte Andreas Schmidlechner, Director Marketing & Communications McDonald’s Österreich (im Foto links). „Frisch & Frost legt seit jeher größten Wert auf natürliche, regionale Rohstoffe, modernste Produktionstechnologien und eine sorgfältige Verarbeitung“, so Frisch & Frost-Geschäftsführer Gerfried Pichler (re.). Die Erdäpfel stammen von rund 350 regionalen Kontraktbauern. – Foto: McDonald’s   (Nov. 2011 jr)   Quelle: Frisch & Frost