Hähnchen aus Deutschland gefragt

Geflügelfleisch ist in Deutschland beliebt – vor allem frisches Geflügelfleisch aus deutscher Erzeugung. Eine Online-Umfrage der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel mit mehr als 10.000 Teilnehmern hatte zum Ergebnis, dass 87 Prozent beim Einkauf von Geflügelfleisch auf die deutsche Herkunft achten. Zu erkennen ist die heimische Erzeugung an den „D“s auf der Verpackung. „Für uns als Hähnchenhalter ist diese Entwicklung des Verbraucherverhaltens eine Bestätigung der guten Arbeit in unseren landwirtschaftlichen Betrieben“, stellt Rainer Wendt, Vorsitzender des BVH Bundesverbandes bäuerlicher Hähnchenerzeuger fest. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 11,5 Kilogramm 2011 liege die Nachfrage nach Hähnchenfleisch in Deutschland aber noch deutlich unter Durchschnitt von 17,4 Kilo (2010) der EU-Länder. „Ich bin ein klarer Befürworter einer Ausweitung der heimischen Hähnchenerzeugung, um dem weiter wachsenden Nachfragetrend nach herkunftsgekennzeichneter deutscher Ware auch gerecht werden zu können“, betonte Wendt. „Gerade in diesen neuen und modernen Anlagen kann auf einem extrem hohen Qualitätsstandard Hähnchenfleisch verarbeitet werden.“ (Archivfoto> Wiesenhof)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.