MSC-Fisch bei Maredo und im Zoo

Bislang vor allem Thema im Einzelhandel, ist nachhaltig gefangener Fisch mit MSC-Siegel anderswo ebenfalls zunehmend Trend. Nach McDonald’s (s. minus 18 Nov. 2011) ist nun auch die Restaurantkette Maredo mit 57 Standorten in Deutschland und Österreich auf den MSC-Fisch gekommen. „Sie bezieht für ihr Fischstäbchenmenü ausschließlich Rohware aus Fischereibetrieben, die nach dem international anerkannten MSC-Standard für nachhaltige Fischerei zertifiziert sind“, berichtet MSC-Pressesprecherin Gerlinde Geltinger. Und das seien bei Maredo immerhin 6,2 Tonnen pro Jahr.

Und auch der Kölner Zoo setzt nun – als erster Zoo in Deutschland – nachhaltig gefangenen Fisch mit MSC-Siegel auf den Speiseplan von Mensch und Tier. Nicht nur die Zoobesucher kommen in der Zoogastronomie in nachhaltigen Fischgenuss, sondern auch bei den Seelöwen und Pinguinen gehören ab sofort MSC-zertifizierter Hering und Makrele aus nachhaltiger Fischerei zum Menü. Dafür hat sich der Kölner Zoo zusammen mit seiner Zoogastronomie nach dem Rückverfolgbarkeitsstandard des MSC zertifizieren lassen.   Foto: MSC-Fisch für Seelöwin Lina   (Dez. 2011 jr)   Quelle: MSC