Tiefkühlpizza überzeugt DLG-Prüfer

Große Erfolge für Tiefkühlpizza bei der Qualitätsprüfung Convenience-Food der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) Ende 2011: Von den rund 170 nach Herstellerangaben zubereiteten TK-Pizzen wurden rund 80 Prozent prämiert, melden die „Pizza-Experten“, Berlin. 14 Anbieter stellten sich den sensorischen Analysen der Fachleute. Von den prämierungswürdigen Produkten erhielten 36 Prozent eine Gold- und 41 Prozent eine Silbermedaille. „Die Spitzenqualität der Tiefkühlpizza beruht auf der ausgereiften Technologie, mit der heutige Produzenten die Teigführung und den Backprozess steuern“, erklärte Professor Dr. Jörg Oehlenschläger, DLG-Beauftragter für Convenience-Food Produkte. „ Aber auch die sehr gute Qualität der Rohstoffe spielt eine entscheidende Rolle.“

 Die meisten der bewerteten Tiefkühlpizzen waren Eigenmarken von Dicountern und Lebensmittelmärkten wie Lidl (22), Edeka (21) und Norma (19). Die meisten Goldprämierungen erhielten die Anbieter Galileo (86 %) Hasa (55 %) und Norma (42 %), die wenigsten gingen an die Penny Markt GmbH (18 %), zählen die Pizza-Experten auf. Insgesamt seien etwa 20 Prozent der eingereichten Produkte nicht prämiert worden. Deren Abwertung erfolgte auf Grund von Geruchs- und Geschmacksfehlern sowie Mängeln im Aussehen. Häufigster Kritikpunkt waren die Tomaten. „Sie könnten stärker in die Geschmacksrichtung süß und reif gehen“, so Oehlenschläger.   (Jan. 2012 jr)   Quelle: Pizza-Experten