Kögel erwirbt Kompetenzzentrum für Sandwichpaneele

Das „Sandwichpaneel-Kompetenzzentrum“ in Duingen, Niedersachsen, gehört jetzt zur Kögel-Firmengruppe. Das teilte der nach eigenen Angaben drittgrößte Hersteller von LKW-Aufliegern Europas jetzt mit. Damit hole sich Kögel für die Produktion seiner Kofferfahrzeuge wichtiges Know-how ins Haus. „Mit dem Kauf des renommierten Kompetenzzentrums reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach unseren Kofferfahrzeugen und sichern uns langjährige Erfahrungen mit der Entwicklung und Produktion von Sandwichpaneelen“, heißt es aus der Zentrale in Burtenbach. Damit sei auch Kögel künftig ein reinrassiger Hersteller von Kofferaufbauten, der alle Kompetenzen innerbetrieblich besitze. Das neue Kögel-Kompetenzzentrum in Duingen zähle mit 50 Mitarbeitern zu den führenden Herstellern von Sandwichpaneelen in Deutschland.

Kögel investierte nach der Übernahme zum 1. Januar in die Fertigungsanlagen und startete direkt ein mehrstufiges Testprogramm mit Seitenwänden und Dächern. Dank erfolgreich absolvierten Rüttel- und Kältetests wird ab sofort die Produktion von 30 bis 65 Millimeter starken PUR-Schaum-Sandwichpaneelen mit Stahldeckschicht aufgenommen. Direktes Einschäumen von Etagen- und Ankerschienen mache einen nachträglichen aufwändigen Einbau überflüssig, schildert Kögel und setzt damit jetzt für seine Kühlkoffer- und Trockenfrachtfahrzeuge auf komplette Aufbauten aus dem eigenen Werk.   Foto: Kögel (Produktion in Duingen)     (Feb. 2012 jr)   Quelle: Kögel