ZDS-Kongress zu Rohstoffen für Süßwaren

Die Rohstoffmärkte sind in Bewegung: Deutlich verteuerte Öle und Fette, Verdoppelung des Zuckerpreises innerhalb eines Jahres, Stevia-Hype nach der EU-Zulassung, Kakaopreis nach Jahresendtief wieder im Aufwind und der Weizenpreis pendelt sich auf hohem Niveau ein. Gründe für die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS) in Solingen, sich am 19. und 20. Juni mit dem neuen Kongress „Ingredients for Sweets“ in diesem Jahr intensiv mit den Rohstoffen für die Süßwarenindustrie zu beschäftigen. „Dabei stehen natürlich nicht nur Preise und Verfügbarkeit im Fokus der Kongressbeiträge, sondern auch Trends und Entwicklungen bei Gewinnung, Verpackung und Einsatz von Rohstoffen in den Produktionsprozessen“, schildert die ZDS. Der Kongress beginnt mit einem Beitrag von Anselm Elles (AFC Consulting Group) über Risiken bei Beschaffung, Verpackung und Transport von Rohstoffen. Beleuchtet werden dabei sowohl das Risikomanagement in der Wertschöpfungskette und integrierte Beschaffungsprojekte als auch die Risiken infolge von Migrationen aus Verpackungsstoffen.   (März 2012 jr)   Quelle: ZDS