Tulip konzentriert Deutschland-Geschäft in Hamburg

Die Tulip Food Company AS, eines der führenden Fleisch-Veredelungsunternehmen, will ihr Engagement auf dem für sie wichtigsten, deutschen Markt für die Zukunft stärken und weiter ausbauen. Deshalb werden zum 1. Oktober 2012 die deutschen Verkaufsabteilungen aus Kiel und Ratingen zusammengeführt, kündigt das Unternehmen an. Standort der neuen Salesdivision soll Hamburg sein. René M. Olsen (Foto), Verkaufsdirektor international und Geschäftsführer Vertrieb Deutschland, wird zum Stichtag die Gesamtverantwortung für den neuen deutschen Vertriebsstandort übernehmen. Raul Filusch wird auch weiterhin den für Tulip wichtigen Foodservice-Bereich als Geschäftsführer verantworten.

„Mit der Zusammenlegung der beiden Teams entsteht eine starke Verkaufsmannschaft, die durch zahlreiche Synergien sowohl den künftigen Marktanforderungen als auch den Bedürfnissen unserer Kunden aus dem Retail- und Foodservice-Bereich noch besser gerecht werden kann“, erklärt Olsen. „Der Standort Hamburg bietet zudem eine strategisch günstige und gute internationale Anbindung.“ Für die Tulip Food Company mache der deutsche Markt derzeit etwa 20 Prozent des Gesamtabsatzes aus. Zusammen erwirtschaften die Bereiche Großverbraucher und LEH einen Umsatz von zirka 140 Millionen Euro.

Tulip Food Company ist eine 100%ige Tochter des Danish Crown Konzerns, des nach eigenen Angaben größten Schlachthausunternehmens Europas. Die Gruppe ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. In Deutschland betreibt sie zudem eigene Werke in Schüttdorf, Oldenburg und Dinklage.   (Juli 2012 jr)   Quelle: Tulip