Pinguin verkauft Lutosa an McCain

McCain Foods übernimmt den Lutosa-Bereich von Pinguin-Lutosa. Die Unternehmen gaben die Unterzeichnung eines entsprechenden Vertrages bekannt. Die Vereinbarung basiere auf einem Firmenwert von 225 Millionen Euro und umfasse Lutosas Aktivitäten in den Bereichen Produktion, Marketing und Vertrieb von tiefgekühlten, gekühlten und getrockneten Kartoffelprodukten sowie die Marke Lutosa. Die Vorstände beider Unternehmen hätten einer bindenden Vereinbarung zugestimmt, die aber noch eines Wertfeststellungsverfahrens und behördlicher Zustimmungen bedürfe. Jean Bernou, McCain-Geschäftsführer für Kontinental-Europa, sieht die Akquisition im Einklang mit einer Strategie zur Stärkung des Kartoffel-Kerngeschäfts in Europa. Die Produkte und Markenpositionierung von Lutosa stimmten sehr mit denen von McCain überein. „Als McCain an uns herantrat, war die Chance für uns, uns auf unser Kerngeschäft Gemüse und Obst zu konzentrieren und gleichzeitig Lutosa den Weg auf die nächsthöhere Leistungs-Stufe zu ebnen, zu gut, um sie verstreichen zu lassen“, erklärte Pinguin-Lutosa-CEO Hein Deprez.   Website-Ausriss/Montage: PinguinLutosa   (Okt. 2012 jr)   Quelle: PinguinLutosa