Nachhaltigkeitspreis für Frosta und Unilever

Die Tiefkühlmarke Frosta ist in der Kategorie „nachhaltigste Marke“ mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 ausgezeichnet worden. Unilever (u.a. Langnese) erhielt diese Auszeichnung als „nachhaltigstes Unternehmen“. Die Jury würdigte in ihrer Begründung die „konsequente Transformation Frostas von einer konventionellen zu einer nachhaltigen Marke“. Frosta verzichtet seit fast zehn Jahren in allen seinen Marken-Produkten konsequent auf jedwede Zusatzstoffe. Trotz erheblicher Startschwierigkeiten in 2003 ist Frosta heute Marktführer für tiefgefrorene Fertiggerichte. „Wir freuen uns sehr über diesen Preis, weil er in ganz besonderer Weise unser Bemühen um naturbelassene, ehrliche Lebensmittel honoriert“, sagt Hinnerk Ehlers, Vorstand Marke.

Auch Unilever CEO Paul Polman sieht sich durch den Preis in seiner Firmenpolitik bestätigt: „Unser Nachhaltigkeitsprogramm, der Unilever Sustainable Living Plan, ist das Herzstück unseres neuen Geschäftsmodells für nachhaltiges Wachstum. Mit dem Programm wollen wir unsere Mitarbeiter genauso wie auch Menschen außerhalb unseres Unternehmens für Nachhaltigkeit begeistern.“ – Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitstag e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen (siehe auch minus 18 11/2012).   (Dez. 2012 jr)   Quelle: divers