Oerlemans bleibt zunächst bei Vion

Oerlemans Foods wird bis auf Weiteres ein Tochterunternehmen von Vion bleiben. Wie die Niederländer mitteilten, ist der geplante Verkauf von Oerlemans an die Baltussen Holding nicht zustande gekommen.

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung wollte Vion das Tochterunternehmen verkaufen, da es nicht mehr zu den Hauptgeschäftstätigkeiten der Niederländer zählt. Nun soll Oerlemans zunächst weitergeführt werden. Der Grund dafür liegt in der positiven Entwicklung des Spezialisten für tiefgekühltes Gemüse, Früchte und Kartoffelprodukte.

Anfang Januar gab Vion bekannt, dass man sich über den Verkauf an Baltussen einig sei. Bereits zuvor haben die Niederländer die Tochter Banner Pharmacaps verkauft und sich von ihren Geschäftsaktivitäten in Großbritannien getrennt. Die Bereiche Food und Ingredients sollen darüber hinaus verselbstständigt werden.

Oerlemans produziert und vertreibt für den internationalen Foodservice, den Einzelhandel und den industriellen Markt unter den Marken Oerlemans, Keizer, Bio+ und Bauer über 1.000 Produkte. Am Hauptsitz in Venlo und den Produktionsstätten in Polen und den Niederlanden arbeiten 740 Mitarbeiter.   Website-Ausriss: Vion   (Mai 2013 mh)   Quelle: Vion Food Group