Frosta: 75 Cent pro Aktie

Die Aktionäre der Frosta AG haben auf der Hauptversammlung mit einer Präsenz von 82,3 Prozent den im Konzernjahresabschluss 2012 ausgewiesenen Gewinn von 6 Millionen Euro zustimmend zur Kenntnis genommen und die Ausschüttung einer Dividende von 0,75 Euro pro Aktie beschlossen. Dies entspricht einer Dividendensumme von 5 Millionen Euro. Der Umsatz der Frosta AG war 2012, wie berichtet, in einem schwierigen Umfeld mit 380 Millionen Euro erneut rückläufig (-1 %). Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2012 lag infolgedessen unter dem Vorjahreswert von 9 Millionen Euro. „Diese Ergebnisentwicklung ist auch auf die aufgrund des scharfen Wettbewerbs weiter gesunkene Rohertragsmarge zurückzuführen“, so die Bremerhavener. Doch habe die Eigenkapitalquote des Konzerns mit einem Wert von 49 Prozent nochmals gesteigert werden können: „Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten wurden um über 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr abgebaut.“ Die Anzahl der Beschäftigten ist auf 1.504 gesunken.   Website-Ausriss: www.frosta.de   (Juni 2013 jr)   Quelle: Frosta AG