Kirchner verlässt Rosen-Unternehmensgruppe

Die Rosen-Unternehmensgruppe hat sich mit sofortiger Wirkung von Gotthard Kirchner getrennt. Die Geschäftsführung der Gruppe und der DMK Eis GmbH wird von den bisherigen Geschäftsführern Frank Forstmann und Stefan Scherer fortgeführt. Erst im März diesen Jahres ist die Fusion zwischen dem Molkereiunternehmen DMK Deutsches Milchkontor und dem Eiskremhersteller Rosen Eiskrem vom Bundeskartellamt ohne Auflagen durchgewunken worden.

Damals erklärte DMK, dass Kirchner, bis dato Alleininhaber der Rosen Eiskrem, den Vorsitz im Beirat übernimmt, der den Integrationsprozess und die strategische Neuausrichtung begleiten wird. Der 48-jährige sollte zudem als geschäftsführender Gesellschafter das aus dem Zusammenschluss entstandene Geschäft mit führen.

„Die Geschäftsführung bedankt sich bei Dr. Gotthard Kirchner für seinen Einsatz und seine Leistungen“, heißt es in einer knappen Pressemitteilung, die DMK heute verschickt hat. Weitere Gründe für den Weggang Kirchners wurden nicht angeführt. „Wir nennen bei Personalentscheidungen prinzipiell keine Gründe“, erklärt DMK-Pressesprecher Hermann Cordes auf Anfrage von tk-report minus 18.   Bild: DMK   (Juli 2013, mh)   Quelle: DMK