GV-Partner wird zu Chefs Culinar

GV-Partner gibt seinen Unternehmen einen einheitlichen Namen. Citti im Norden, Jomo im Westen sowie Jomo-Citti im Osten und Ringel im Süden firmieren ab dem 1. September unter Chefs Culinar. Um die Belange der überregionalen Kunden soll sich eine neu gründete Managementgesellschaft kümmern. Dennoch will GV-Partner seinen Wurzeln treu bleiben.

Chefs Culinar setzt sich zusammen aus „Chefs“, englisch und französisch für Koch oder Küchenchef und dem Kunstwort „Culinar“, das Kochkunst, Kulinarik und Gaumenschmaus zum Ausdruck bringen soll. Mit der Harmonisierung der unterschiedlichen Firmennamen will sich das Unternehmen gegenüber zunehmend national agierenden Kunden  wie etwa Cateringunternehmen, Krankenhausverbünde oder Hotelgruppen deutlicher als bisher als deutschlandweit präsent und einheitlich leistungsfähig darstellen.

Mit der Umfirmierung wurde eine neue Managementgesellschaft gegründet, die ihre Standorte in Kiel und Weeze haben wird. Sie soll die Aktivitäten von Chefs Culinar gegenüber überregional agierenden Kunden und Lieferanten koordinieren. Zudem plant die Unternehmensgruppe mittelfristig, Chefs Culinar auch als Dachmarke für die internationalen Aktivitäten einzuführen.

Trotz der Veränderungen bleibt die Inhaberstruktur bestehen. Ebenso hat sich auch im Selbstverständnis der Unternehmensgruppe nichts geändert. „Sie ist ein Familienunternehmen zum Anfassen mit persönlicher Nähe, national präsent, mit einem Vollsortiment an Food- und Nonfood-Produkten – alles aus einer Hand“, schreibt Chefs Culinar in einer Mitteilung. Das wolle man auch weiterhin bleiben.   Bild: CHEFS CULINAR   (August 2013, mh)   Quelle: CHEFS CULINAR