Palmöl: Ernährungsindustrie kritisiert Ökotest

Die Ernährungsindustrie kritisiert den Test verschiedener Margarineprodukte in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Ökotest als unsachgemäß und hält die kritische Beurteilung der Nachhaltigkeit beim Bezug von Palmöl für nicht gerechtfertigt. Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) verweist in dem Zusammenhang auf die diversen Handelsoptionen.

Derzeit bestehen im Rahmen des Round Table on Sustainable Palmoil (RSPO) verschiedene Handelsoptionen, um nachhaltiges Palmöl zu beziehen. Alle im RSPO vorgesehenen Handelsoptionen – sowohl „Book and Claim“ als auch „Mass Balance“, „Segregated“ und „Identy Preserved“ – setzen laut BVE eine nachhaltige Erzeugung von Palmöl voraus und unterliegen einheitlichen Nachhaltigkeitskriterien. Je mehr zertifiziertes Palmöl eingesetzt werde, desto nachhaltiger ist die Palmölproduktion in den Erzeugerländern, erklärt die Bundesvereinigung in einer Mittelung. Dies sei unabhängig von der jeweils gewählten Handelsoption der Fall.

Ökotest zog im aktuellen Margarine-Test jedoch die gewählten Handelsoptionen als Kriterium für die Produktabwertung heran, was von der Industrie scharf kritisiert wird. „Alle getesteten Margarinehersteller beziehen nachhaltig zertifiziertes Palmöl“, kommentiert Karl-Heinz Legendre, Geschäftsführer des Deutschen Margarineverbands. „Eine Abwertung ist nicht nachvollziehbar.“

Die unterschiedlichen Handelsoptionen bei nachhaltigem Palmöl würden nach BVE-Angaben für eine schnelle Marktdurchsetzung von nachhaltigem Palmöl sorgen. Die Zertifikate-Handelsoption (Book and Claim) ermöglicht zum Beispiel einen günstigeren Bezug von nachhaltigem Palmöl, da keine getrennte Logistik erforderlich ist. Damit will man das Interesse der Marktteilnehmer an nachhaltigem Palmöl wecken. „Definiert man die Kriterien von Anfang an zu ehrgeizig, tun sich die Marktteilnehmer erfahrungsgemäß schwer mit der Umsetzung und nachhaltiges Palmöl würde ein Nischenprodukt bleiben“, erklärt Petra Sprick, Geschäftsführerin des Verbands der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID).

Zum Thema Palmöl hat der BVE ein Positionspapier erarbeitet. Auch der Ovid bietet unter auf seiner Webseite weitere Informationen an.

Bild: Jukwa Village Palm Oil Production   (August 2013, Autor: Marc Hankmann)  Quelle: BVE