Krone konzentriert sich auf Stahlkoffer

Das Fahrzeugwerk Krone wird sich in Zukunft im Segment Kühlfahrzeuge auf die Produktion und den Vertrieb von Stahlkoffern konzentrieren. Grund hierfür sind die anhaltenden wirtschaftlichen Probleme insbesondere in südeuropäischen Abnehmermärkten. Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung wurde die dänische Produktionstochter verkauft.

Nach Angaben des Unternehmens stammen mehr als 90 Prozent aller im Geschäftsjahr 2012/2013 abgesetzten Krone-Kühlkoffer aus der Cool-Liner-Baureihe Duoplex Steel. „Seit einigen Jahren registrieren wir, dass sich die Nachfrage bei Kühlaufliegern deutlich zu Gunsten der Stahlvariante verschiebt“, erklärt Geschäftsführer Bernard Krone.

Da der Trend zum Stahlkoffer auch im Segment der Gebrauchtfahrzeuge erkennbar sei, werde Krone seinen Fokus künftig auf die Produktion von Stahlkoffern am Standort Lübtheen legen. Als Konsequenz wurde die dänische Produktionstochter Bernard Krone A/S an Gorica Industries und Inner Circle verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der neue Besitzer der Produktionsanlagen plant einen Umzug des Werks nach Dubai. Dort sollen dann ab dem 4. Quartal 2014 Kühlkoffer nach Krone-GFK-Standard produziert werden. Für diesen Zweck wird in Dubai eine neue Fertigungsstätte entstehen. Für die Belieferung mit Fahrgestellen streben Krone und Gorica eine Zusammenarbeit mit dem Krone-Werk im türkischen Tire an.

Bild: Krone   (September 2013, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Krone