3.000 Produkte bei DLG-Convenience-Prüfung

Rund 3.000 Tiefkühlprodukte, Fertiggerichte und Feinkosterzeugnisse wurden bis zum heutigen Freitag (29.11.) auf der DLG-Qualitätsprüfung Convenience-Food getestet. Ein Rekord. Eine ganze Woche lang bewerteten 370 Experten Aussehen, Konsistenz, Geruch, Geschmack und die Einhaltung der Verpackungs- und Deklarationsbestimmungen. 180 Unternehmen hatten ihre Produkte in der Hoffnung eingereicht, mit ihnen eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille der DLG erringen zu können.

„Die Anforderungsprofile an Lebensmittel ändern sich in rasantem Tempo“, hatte DLG-Vizepräsident Dr. Achim Stiebing auf der Eröffnungsfeier der Prüfung erklärt. Unternehmen müssten auf neue gesellschaftliche Bedürfnisse mit entsprechenden Produktangeboten reagieren. Um dafür Vertrauen beim Verbraucher zu wecken, ergänzten viele Hersteller die eigene Qualitätssicherung und Kommunikation durch DLG-Medaillen als neutralen, glaubwürdigen Qualitätsbeleg. Für die kommenden Jahre hält Prof. Stiebing ein weiteres Wachstum der DLG-Qualitätsprüfung Convenience-Food für realistisch. „Aktuelle Verzehrbedürfnisse und –trends werden von kaum einer anderen Produktgruppe so schnell umgesetzt wie von Convenience-Produkten“, so seine Begründung.

Die Convenience-Prüfung fand zum letzten Mal in den Messehallen von Bad Salzuflen statt. Ab 2014 soll sie in Offenburg veranstaltet werden.   (November 2013, Autor/Foto: Jörg Rüdiger)   Weitere Infos: DLG