R&R Ice Cream schließt Schwanewede

R&R Ice Cream will das Werk der Durigon Gelato in Schwanewede zum Jahresende 2013 schließen. Die dort verbliebenen Produktionen sollen nach Unternehmensangaben in andere geeignete R&R-Standorte verlagert werden. Die geplante Geschäftsaufgabe wird aufgrund fehlender Auslastung ab sofort eingeleitet

Infolgedessen komme es zu betriebsbedingten Kündigungen aller 53 Mitarbeiter. Gemeinsam mit dem Betriebsrat werde ein „angemessener und fairer Sozialplan“ erstellt, ließ R&R-Geschäftsführer Ibrahim Najafi verlauten. Das Unternehmen hatte den Standort erst vor knapp zwei Jahren von der damals insolventen Durigon Gelato GmbH übernommen.

Trotz der Investitionen in den vergangenen zwei Jahren und der Mithilfe der Belegschaft sei es nicht gelungen, den Produktionsstandort in eine wirtschaftlich nachhaltig positive Lage zu manövrieren. Die Entscheidung erfolgte laut R&R nach intensiver Prüfung der Zukunftsfähigkeit des Standorts und Abwägung möglicher Alternativen. „Letztlich blieb uns aber keine andere Wahl“, so Najafi.

Die Schließung des Standortes könnte das endgültige Ende einer langen Eiskremtradition in Schwanewede bei Bremen bedeuten. Im Laufe der bewegten Geschichte des Standortes produzierten allein in den letzten 25 Jahren unter anderem Warncke-Eis, die französische Miko-Gruppe, Unilever, Nestlé – zunächst als Nestlé-Warncke, später unter der Marke Motta  -, die Durigon Gelato GmbH und zuletzt R&R Ice Cream in Norddeutschland Speiseeis für den europäischen Markt.       Foto: Screenshot Google Earth (November 2013, Autor: Michael Berkemeier)  Quelle: R&R Ice Cream