Aviko übernimmt GV-Großhändler

Der Kartoffelverarbeiter Aviko übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung am bayerischen Familienbetrieb Amberger aus Oberdolling. Das zu Royal Cosun gehörende Unternehmen investiert damit in den Ausbau seiner Marktstellung im deutschen und österreichischen Foodservice-Markt.

Standen große multinationale Konzerne noch vor einigen Jahren oft vor der Aufgabe, sich entweder für eine weltweite oder eine lokale Strategie entscheiden zu müssen, so streben heute immer mehr Unternehmen nach einem optimalen Mix beider Wege. So auch Aviko. Der Kartoffelverarbeiter aus den Niederlanden kombiniert mit der angekündigten Übernahme die Maßstabsvorteile eines weltweit operierenden Unternehmens mit der Möglichkeit, über Amberger einen regionalen Markt bedienen zu können.

„Auch als weltweiter Spieler kann sich Aviko der steigenden Nachfrage des Marktes nach regionalen Produkten nicht entziehen“, erklärt Aviko in einer Pressemitteilung. Die bisherigen Managementstrukturen sollen beibehalten werden. Die Übernahme muss noch von den Behörden freigegeben werden.   Bild: Aviko   (Januar 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Aviko