Nordfrost erwirbt Kühlhaus bei München

Im Rahmen seines Investitionsprogramms erweitert Nordfrost die Zusammenarbeit mit Eismann und erwirbt mit Wirkung zum 1. April 2014 ein im Jahre 1999 errichtetes Tiefkühlhaus von Eismann in Pfaffenhofen. Damit baut der Tiefkühllogistiker seine Angebotspalette im Raum München aus. Auch an anderen Standorten expandiert Nordfrost.

Der neue Standort liegt 40 km nördlich von München, direkt an der A 9. Nordfrost übernimmt das bisher in Pfaffenhofen beschäftigte Personal und betreibt das Objekt als Zentrallager für Eismann weiter. Im Raum München unterhält Nordfrost im Rahmen der Netzwerklogistik bisher nur ein kleines angemietetes Kühlhaus in Poing. Die Aktivitäten dort werden kurzfristig auf Pfaffenhofen verlagert.

Mit dem Investitionsprogramm für die Jahre 2014 und 2015 will Nordfrost logistische Abläufe optimieren, bestehende Objekte modernisieren und den strategischen Ausbau des Logistiknetzwerkes als Dienstleister für die Nahrungsmittelindustrie und Lebensmitteleinzelhandelsketten ausbauen.

So entsteht beispielsweise in Groß-Gerau derzeit am zweitgrößten Standort des Unternehmens eine zusätzliche Speditionshalle mit 5.000 qm Bereitstellungsflächen für Tiefkühllagerung und Frische. Nordfrost sucht darüber hinaus derzeit nach einem mindestens 8 ha großem Grundstück in NRW für ein neues Distributionszentrum zur Konzentration der Aktivitäten im Ruhrgebiet.   Bild: NORDFROST   (Februar 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: NORDFROST