Hanrieder übernimmt DLG-Ausschussvorsitz

Prof. Dr. Dietlind Hanrieder von der Hochschule Anhalt ist zur neuen Vorsitzenden des Ausschusses für Sensorik der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) gewählt worden. Sie tritt die Nachfolge von Jörg Jacob an, der den Ausschussvorsitz aus Altersgründen abgibt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Christoph Sippel von der Eurofins Analytik GmbH.

Hanrieder fungierte seit dem letzten Jahr als stellvertretende Vorsitzende des DLG-Ausschusses. Sie ist seit 1993 Professorin für Lebensmittellehre an der Hochschule Anhalt. Nach ihrer Promotion im Studienfach Chemie war sie Leiterin der Qualitätssicherung in einer sächsischen Brauerei. Von 1997 bis 2004 war sie Generalsekretärin der Internationalen Gesellschaft für Warenkunde und Technologie, von 1999 bis 2011 Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Warenkunde und Technologie, der sie nach wie vor als Mitglied angehört. Seit 2002 ist sie berufenes Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses des Forschungskreises der Ernährungsindustrie (FEI). Hanrieder vertritt außerdem die Hochschule Anhalt in der Deutschen Gesellschaft für Sensorik (DGSens).

Christoph Sippel ist studierter Lebensmittelchemiker und leitet in der Eurofins Analytik die Strategische Bereichsentwicklung Sensorik. Er zeichnete u. a. für den Aufbau zahlreicher produktbezogener Prüferpanels, die Planung und Konzeption von Sensorik-Projekten sowie die Koordination der deutschen Eurofins-Labore im Bereich sensorische Analyse verantwortlich. Sippel ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF), der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (LChG), der DGSens und der DLG. Seit 1997 ist er außerdem DLG-Sachverständiger für Fischerzeugnisse, Convenience-Produkte, Olivenöl, Essig, Margarine, Kaffee und Tee.   Bild: DLG   (März 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: DLG