Nordfrost investiert 30 Millionen Euro

Nordfrost treibt den Ausbau des Konzerns voran und will in diesem Jahr rund 30 Millionen Euro investieren. An mindestens sechs der 35 Standorte werden in diesem Jahr Um- und Ausbaumaßnahmen durchgeführt. Dazu gehören auch der Einbau von Blockheizkraftwerken im Kühlhaus Schortens sowie der Kauf eines Kühlhauses in Pfaffenhofen.

Während in Schortens, Groß-Gerau und Kaltenkirchen die Baumaßnahmen bereits angelaufen sind, sind für den Ausbau von Pfaffenhofen, Duisburg und Hollenstedt Bauanträge in Arbeit. Nordfrost will damit dem nach eigener Verlautbarung stark ansteigenden Kundenzuspruch, insbesondere in der Transportlogistik, nachkommen, um größere Wartezeiten zu vermeiden.

Der Tiefkühllogistiker erwirtschaftet einen Umsatz von knapp 400 Millionen Euro. Nordfrost beschäftigt 2.500 Mitarbeiter und befindet sich mit rund 600.000 Palettenstellplätzen auf Platz 6 der Weltrangliste für Tiefkühlhauskapazitäten.   Bild: NORDFROST   (April 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: NORDFROST