Transgourmets C+C-Märkte: Einheitlicher Marktauftritt

Die Transgourmet Central & Eastern Europe hat den Marktauftritt ihrer C+C-Sparte „Fegro/ Selgros“ neu gestaltet. Firmierten bisher national 29 Abholmärkte unter „Selgros Cash & Carry“ sowie 14 unter „Fegro Cash & Carry“ tragen ab jetzt auch in Deutschland alle C&C-Märkte einheitlich den Namen „Selgros Cash & Carry“ – wie die 42 Märkte im europäischen Ausland bereits heute. Die Marke „Fegro“ werde nicht weitergeführt, wie das Mainzer Unternehmen mitteilte. 

Zukünftig präsentiert sich das Selgros-Logo in den traditionellen Transgourmet-Farben rot und weiß und wird um das rote Transgourmet-Oval mit weißen Besteck erweitert. Damit trete die Transgourmet Central & Eastern Europe in Deutschland mit einer einheitlichen Bildmarke auf. Die Foodservice-Sparte hatte bereits im Januar 2014 von „Rewe-Foodservice“ auf „Transgourmet“ umgeflaggt. Mit dem neuen Logo für die jetzt nur noch einen Namen tragende Sparte „Selgros Cash & Carry“ werde die Zusammengehörigkeit der beiden Vertriebsschienen auch nach außen hin deutlich und die Wiedererkennbarkeit durch einen einheitlichen Markenauftritt gesteigert. Bis März 2015 will das Unternehmen sukzessive alle Märkte auf eine Marke umstellen. (Mai 2014, Michael Berkemeier) Quelle: Transgourmet GmbH