Wild Flavors wird amerikanisch

Der US-Konzern Archer Daniels Midland (ADM) übernimmt den Aromenhersteller Wild Flavors. Der Kaufpreis liegt bei 2,2 Milliarden Euro. Der Wert des deutsch-schweizerischen Unternehmens wird auf 2,3 Milliarden Dollar taxiert. Allerdings übernehmen die Amerikaner von den Eigentümern Hans-Peter Wild und dem Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) auch 100 Millionen Euro Schulden.

Mit weltweit 3.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro im vergangenen Jahr zählt Wild Flavors zu den führenden Zutatenherstellern für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Durch den Zukauf erhöht sich nach Angaben von ADM der Umsatz der Amerikaner auf 2,5 Milliarden US-Dollar. ADM stellt selbst Lebensmittelzutaten her und gilt als einer der größten Verarbeiter von Getreide und Palmöl.

Wild Flavors gehört zu 65 Prozent Hans-Peter Wild, Sohn des Capri-Sonne-Gründers Rudolf Wild. Die übrigen 35 Prozent von Wild Flavors hält KKR.   Archivfoto: Wild   (Juli 2014, Autor: Marc Hankmann)  Quelle: ADM