Erste DLG-Prüfung in Offenburg

Am 17. Oktober startete die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit ihrer Internationalen Qualitätsprüfung für Fertiggerichte, Feinkost und Frischfleisch in eine neue Ära: Die Prüfung findet erstmalig in den Messehallen Offenburgs statt. Insgesamt nimmt das Testzentrum Lebensmittel der DLG rund 3.200 Produkte von 207 Herstellern unter die Lupe.

„Die Anforderungsprofile an Lebensmittel ändern sich in einem rasanten Tempo“, erklärt Rudolf Hepp, DLG-Geschäftsführer Testzentrum Lebensmittel, im Rahmen der Eröffnungsfeier. Aktuelle Verzehrbedürfnisse und –trends werden von kaum einer anderen Produktgruppe so schnell umgesetzt wie von Fertiggerichten: Menschen essen häufiger und unregelmäßiger, was Hersteller zwingt, entsprechende Bausteine für flexible, individuelle Verzehrgewohnheiten zu entwickeln. Außerdem setzen sich die Trends der letzten Jahre auch bei Fertiggerichten fort: Leichte, fettreduzierte Produkte seien ebenso gefragt wie regionale und internationale Spezialitäten.

Seit Jahren steigt die Zahl ausländischer Lebensmittel bei den Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen. In Offenburg sind am stärksten die Beneluxländer mit insgesamt rund 70 Produkten vertreten, gefolgt von Österreich mit 30. Besonders groß ist das Interesse in Japan. Dort hat die DLG im März diesen Jahres zum zweiten Mal eine Qualitätsprüfung in Tokyo durchgeführt, bei der 400 japanische Produkte von DLG-Experten unter die Qualitätslupe genommen wurden. Die Testergebnisse der DLG-Qualitätsprüfung für Fertiggerichte, Feinkost und Frischfleisch 2014 werden hier veröffentlicht.   Bild: DLG   (Oktober 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: DLG