EU-Studie zu Europas LEH

Die Konzentration im Lebensmittelhandel schreitet in der EU voran. Trotzdem haben Verbraucher heute eine größere Auswahl an Lebensmitteln als noch vor zehn Jahren, auch wenn die Zahl der Neuprodukte insgesamt seit Beginn der Wirtschaftskrise 2008 rückläufig ist. Dies und vieles mehr ist einer mit Umsatz- und Marktanteilsdaten zum Einzelhandel reich gespickten, 452 Seiten starken Studie der EU-Kommission zu entnehmen. Titel: „The economic impact of modern retail on choice and innovation in the EU food sector“. Zum Thema Tiefkühlkost ist der Bericht nicht sonderlich detailliert, aber es gibt unter anderem Prozentwerte zur Neuprodukt-Einführung bei Eiskrem und TK-Gemüse. Das knapp 15 MB große PDF steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.   (Oktober 2014, Autor: Jörg Rüdiger)