Garnelen-Klau in Bremerhaven

In Bremerhaven ist eine komplette LKW-Ladung kanadischer Eismeergarnelen gestohlen worden, berichtet der Logistiker-Verband VDKL. Nach Mitteilung der Spediton Isotrans (Bolton & Cappelmann oHG) aus Bremerhaven wurde am 6. Oktober 2014 bei einem Kühlhaus in Bremerhaven ein lettischer LKW (Kennzeichen HL 2070 / P 9516) der Spedition Spandex Riga mit den Garnelen beladen: 1516 Kartons mit je vier 2,5 Kilogramm Beuteln auf 33 Europaletten. Sie sollten nach Neuendorf in der Schweiz gehen, sind dort aber nie angekommen. Isotrans vermutet, dass die Garnelen gestohlen wurden und dass die vorgelegten Unterlagen der Firma Spandex, die Zulassung der Mercedes-Zugmaschine und des Schmitz-Aufliegers Fälschungen waren. Die gekochten, geschälten Kaltwassergarnelen aus Wildfang haben eine 90/125er Sortierung und einen Wert von einigen zehntausend Euro.   (Oktober 2014, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: VDKL