Neue Mitglieder im ZDG-Präsidium

Bei seiner Mitgliederversammlung im Vorfeld der Messe EuroTier in Hannover hat der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) am Montag vier neue Mitglieder ins Präsidium berufen und darüber hinaus zwei neue Vizepräsidenten gewählt. Damit will der Verband weiterhin die Verzahnung entlang der gesamten Erzeugungskette und mit den Landesverbänden aufrecht erhalten.

Einstimmig wurden Friedrich-Otto Ripke (Foto ganz rechts) als Vertreter der Gruppe der Landesverbände, Günter Scheper (Foto ganz links) und Hans Thomas Freiherr von Meerheimb als Vertreter des Fachbereichs Legehennenhaltung sowie Claus Eilers-Rethwisch als Vertreter des Fachbereichs Putenerzeugung bei den Nachwahlen ins Präsidium gewählt. Friedrich-Otto Ripke und Günter Scheper ergänzen fortan zudem als Vizepräsidenten das Führungsteam um ZDG-Präsident Leo Graf von Drechsel (4. v. l.).

Zwei Mitglieder wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung verabschiedet: Wilhelm Hoffrogge, der ehemalige Vorsitzende des niedersächsischen Geflügelwirtschaft-Landesverbands, hatte dem ZDG-Präsidium als Vertreter der Gruppe der Landesverbände seit dem Jahr 2000 angehört und dabei ebenso den Posten eines Vizepräsidenten bekleidet wie Bernd Diekmann, der von 2002 bis 2013 Vorsitzender des Bundesverbands Deutsches Ei (BDE) war und für den Fachbereich Legehennenhaltung auch dem Präsidium angehörte.   Bild: ZDG   (November 2014, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: ZDG