Eisfabriken steigerten 2014 die Produktion

Auch wenn im eigenen Markt 2014 kein Plus zu erzielen war: Die deutschen Eishersteller erreichten sowohl bei der produzierten Menge als auch im Umsatz Zuwächse. Mit 367.500 Tonnen wurde 1,5 Prozent mehr Eis produziert als 2013, berichtet der Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie (BDSI). Der Erlös stieg um 1,9 Prozent auf 748 Millionen Euro. Vor allem im Export konnten die Deutschen punkten. Ihre Ausfuhren legten laut BDSI um 6,3 Prozent in der Menge (auf 136.000 t) und um 8,5 Prozent im Wert (auf 369 Mio. Euro) zu. Gleichzeitig verteidigten die Eishersteller ihre Position im heimischen Markt: Die Speiseeis-Einfuhren gingen um 1,3 Prozent auf 92.500 Tonnen zurück. Deren Wert legte um 0,9 Prozent auf 229,5 Millionen Euro zu.  Archivfoto: Rüdiger    (Februar 2014, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: BDSI