LEH verkaufte 2014 weniger Tiefkühlkost

2,7 Prozent weniger Absatz, 0,9 Prozent weniger Umsatz: So lautet die IRI-Bilanz für den Tiefkühlkost-Verkauf 2014 im deutschen Einzelhandel. Ein Absatzplus konnte lediglich bei Obst (+5,7 %) und Fertiggerichten (+ 0,8 %) erzielt werden; alle anderen Tiefkühl-Produktgruppen zeigten leichte bis deutliche Verkaufsrückgänge von Pizza mit minus 0,1 bis Brotwaren mit minus 5,7 Prozent. Beim Umsatz konnten neben Obst und Gerichten vor allem Snacks (+3,8 %) und Pizza (+2,9 %) zulegen. Fleischprodukte (-4,9 %) sowie Gemüse / Kräuter (- 3,2 %) zeigten hier die stärksten Einbußen. Die vollständige Absatz- und Umsatzstatistik von IRI mit der Bilanz aus allen deutschen Einzelhandels-Geschäften mit mehr als 200 Quadratmeter Fläche veröffentlichen wir in der März-Ausgabe von tk-report minus 18. Abonnenten können schon jetzt ein PDF mit allen Ergebnissen unter team@tk-18.de kostenlos anfordern.   (Februar 2015, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Information Resources GmbH (IRI)