Unternehmen bieten Schulen Kochkurse an

Frosta und das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost wollen Kindern und Jugendlichen Appetit auf gesundes Essen machen. In einem gemeinsamen Projekt bieten sie ab sofort für bis zu 200 Schulklassen pro Jahr Kochkurse an, in denen Schüler das Kochen mit frischen, regionalen und leicht verfügbaren Zutaten erlernen können. Hintergrund ist die zunehmend schlechte Ernährungssituation bei Jugendlichen. Eltern und Schulen sind häufig nicht mehr in der Lage, den Kindern Prinzipien einer gesunden Ernährung zu vermitteln. In der „Frosta-Kochschule im Klimahaus“ werden Klassen ab der vierten Jahrgangsstufe unterrichtet.

Die Kochkurse sind für Schulklassen der Stufen 4 bis 6 konzipiert. Dabei stehen in erster Linie Gerichte auf dem Programm, die mit regionalen, saisonalen, preiswerten und leicht verfügbaren Zutaten realisiert werden können. Die Überzeugung der Initiatoren: Gesundes Essen muss weder besonders aufwendig in der Zubereitung noch besonders teuer sein. Außerdem lernen die Kinder, beim Kochen auf Zusatzstoffe zu verzichten. Darüber hinaus wollen die beiden Unternehmen Kinder und Jugendliche für Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessieren.   Bild: FRoSTA   (Februar 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: FroSTA