Dr. Oetker erzielt Umsatz von 2,16 Milliarden Euro

Die Dr. Oetker GmbH konnte im vergangenen Jahr zwar ihren Umsatz um 1,8 Prozent auf 2,16 Milliarden Euro steigern, dennoch blickt die Geschäftsführung auf ein durchwachsendes Jahr zurück. Der anhaltende Preisdruck auf den Rohstoffmärkten und weltwirtschaftliche Schwankungen setzten dem Bielefelder Unternehmen zu. Im Inland blieb der Umsatz mit 706 Millionen Euro konstant auf Vorjahresniveau. Im Ausland erhöhte er sich um 1,3 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro. Insgesamt hätten sich laut Dr. Oetker die strategischen Sortimente in den Bereichen Nährmittel, TK-Pizza und Frische positiv entwickelt.

Im Pizza-Markt konnte Dr. Oetker nach eigenen Angaben seine Marktanteile ausbauen. Dazu habe unter anderem die Produkt-Range Pizzaburger beigetragen. Von den in Deutschland investierten 41 Millionen Euro wurden am Pizzaproduktionsstandort Wittlich die Produktionskapazitäten für den Pizzaburger ausgebaut. Die Pizzaproduktion in Wittenburg profitierte von Investitionen vor allem in das Pizza-Technologiezentrum. Insgesamt investierte das Unternehmen 2014 im In- und Ausland 114 Millionen Euro und damit deutlich weniger als 2013 (145 Millionen Euro).

Die internationale Entwicklung des Unternehmens ist mit zwei Akquisitionen weiter vorangetrieben worden. Mit der Übernahme des nordamerikanischen Tiefkühlpizzageschäfts von McCain Foods erreichte Dr. Oetker nach eigenen Angaben sowohl die Marktführerschaft im kanadischen Markt für TK-Pizza als auch eine deutliche Stärkung der Präsenz in der Kernregion an der Ostküste der USA.

Die bestehenden Geschäfte auf internationaler Ebene verliefen jedoch unterschiedlich. Die Entwicklung in den westeuropäischen Landesgesellschaften ist laut Dr. Oetker insgesamt „sehr ordentlich“ verlaufen. In Frankreich konnten die Marktanteile in den Sortimenten TK-Pizza und Nährmittel weiter gefestigt und ausgebaut werden. In Spanien wurde ebenfalls im Bereich TK-Pizza der Marktanteil weiter ausgebaut.

Die Landesgesellschaft Österreich konnte insbesondere den Bereich Frischedesserts weiter ausbauen. Hauptwachstumsträger der Landesgesellschaften in Osteuropa war das TK-Pizza-Sortiment mit dem Produkt Guseppe. Getrübt wurde das Wachstum durch die politische und wirtschaftliche Situation in Russland und der Ukraine sowie durch schwankende Wechselkurse.   Bild: Dr. Oetker GmbH   (April 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Dr. Oetker GmbH