Symposium zeigt Trends der Kältebranche auf

Im Fokus des diesjährigen Eurammon-Symposiums vom 25. bis 26. Juni 2015 in Schaffhausen (Schweiz) stehen die Bereiche Klimatechnik und Wärmepumpen. Unter anderen beschäftigt sich die Vortragsveranstaltung mit Fragen zu Entwicklungen in der Kälte- und Klimatechnik von morgen oder wie aktuelle Richtlinien erfolgreich in der Praxis implementiert werden können. Gerade Letzteres dürfte aufgrund des Inkrafttretens der F-Gase-Verordnung für interessante Diskussionen sorgen. Zu den Highlights zählt auch die Verleihung des Natural Refrigeration Awards.

Durch die F-Gase-Verordnung werden natürliche Kältemittel zu einer attraktiven Kältelösung – über alle Branchen hinweg. Fachexperten wie Carsten Hoch (TÜV Süd AG), Elisabeth Munzert (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) und Pascal Westring (European Heat Pump Association) beleuchten aktuelle Regularien, Marktentwicklungen sowie Sicherheitsstandards im Umgang mit natürlichen Kältemitteln. Darüber hinaus werden Referenzbeispiele aus der Praxis präsentiert, beispielsweise von Projekten am Zürcher Flughafen und den Stadtwerken Lübbecke.

Im Rahmen des Eurammon-Symposiums wird in diesem Jahr zudem der Natural Refrigeration Award verliehen. Ausgezeichnet werden akademische Abschlussarbeiten, die einen wertvollen Beitrag im Bereich natürlicher Kältemittel leisten. Im Anschluss an die Verleihung präsentieren die Nachwuchswissenschaftler ihre preisgekrönten Forschungsergebnisse vor dem Fachpublikum. Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf unter www.eurammon.com.   Bild: eurammon   (April 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: eurammon