Nordfrost stockt Lagerraum auf

In diesem Jahr erhöht die Nordfrost ihren temperaturgeführten Lagerraum auf 640.000 Palettenstellplätze, was einer Kapazitätsausweitung von rund zehn Prozent entspricht. Neben der bereits erfolgten Wiedereröffnung in Rastede und Castrop-Rauxel sowie der Erweiterung in Groß-Gerau und Kaltenkirchen hat das Unternehmen ein Tiefkühlhaus in Schwanewede bei Bremen erworben, das in den nächsten Wochen den Betrieb aufnimmt. Die Gesamtinvestitionen der Jahre 2014 und 2015 belaufen sich damit auf rund 70 Millionen Euro.

Das Tiefkühlhaus in Schwanewede verfügt über 12.000 Palettenstellplätze. Damit erhöht die Nordfrost ihre Lagerkapazität um insgesamt knapp 60.000 auf 640.000 Stellplätze, wovon 37.000 im Frischebereich gefahren werden. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen an Projekten in Hamburg Dradenau, wo eine Lagerkapazität von 50.000 Palettenstellplätzen vorgesehen ist, und Herne, wo im ersten Bauabschnitt 50.000 Stellplätze entstehen sollen. Für beide Vorhaben ist der Baubeginn auf das Jahr 2016 terminiert.   Bild: NORDFROST   (Mai 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: NORDFROST