Coppenrath & Wiese: EU erlaubt Oetker Übernahme

Die Europäische Kommission hat am 17. Juni 2015 im vereinfachten Verfahren entschieden, dass die Akquisition der Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG mit Sitz in Osnabrück durch die Dr. August Oetker KG mit den Regelungen zum Binnenmarkt der EU vereinbar ist. „Damit ist dieses Zusammenschlussvorhaben von der EU-Kommission ohne Auflagen genehmigt“, freut sich der Bielefelder Konzern. Die Übertragung der Anteile an der Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG erfolge zum 30. Juni 2015.

Die Akquisition der Conditorei Coppenrath & Wiese öffnet Dr. Oetker die Tür in den Markt für tiefgekühlte Torten, Kuchen und Backwaren, in dem Coppenrath & Wiese eine führende Marktposition innehat. Das Unternehmen produziert ausschließlich in Deutschland und beschäftigt an den Standorten in Mettingen und Osnabrück über 2.000 Mitarbeiter. Dr. Oetker bestätigt nach eignen Angaben die vom Betriebsrat von Coppenrath & Wiese mit den Alteigentümern noch im vergangenen Jahr vereinbarte Beschäftigungsgarantie. Über den genauen Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Was lange währt, wird gut“, kommentiert Richard Oetker, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oet-ker KG, das Akquisitionsvorhaben. „Wir freuen uns ungemein, dass wir Coppenrath & Wiese in die Oetker-Familie aufnehmen dürfen.“ Es sei ein ganz besonderer Meilenstein in derUnternehmensgeschichte und bedeute für Dr. Oetker den Markteintritt in bisher nicht bearbeitete Segmente. „Gemeinsam wollen wir die Erfolgsgeschichte von Coppenrath & Wiese fortschreiben und über eine verstärkte Internationalisierung weitere Wachstumschancen erschließen“, so Richard Oetker weiter. Coppenrath & Wiese werde als eigenständiges Unternehmen in die Oetker-Gruppe eingebunden.   Archivfoto: Coppenrath & Wiese   (Juni 2015, Redaktion: Jörg Rüdiger)   Quelle: Dr. Oetker