Dr. Oetker: "noch zufriedenstellende Entwicklung"

Die Oetker-Gruppe hat sich im Geschäftsjahr 2014 angesichts der durchwachsenen globalen Rahmenbedingungen nach Ansicht des persönlich haftenden Gesellschafters der Holding Dr. August Oetker KG, Richard Oetker, noch ordentlich entwickelt. Der Umsatz stieg leicht um 0,8 Prozent auf knapp elf Milliarden Euro. Die Sortimente in den Bereichen Nährmittel, TK-Pizza und Frische hätten sich jedoch positiv entwickelt.

Im Pizza-Markt konnte Dr. Oetker nach eigenen Angaben seine Marktanteile ausbauen. Die Frischeparadies-Gruppe steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 ihren Umsatz um 3,3 Prozent. Dies ist neben der Akquisition des Unternehmens Fruchthof in Österreich der positiven Entwicklung des Exportgeschäfts zu verdanken. Darüber hinaus trug der Ausbau der Niederlassung auf Mallorca zum Wachstum der Gruppe bei.

Zur Hamburger Feinfrost GmbH lässt Dr. Oetker nur verlauten, dass ihre Entwicklung 2014 ebenfalls zufriedenstellend gewesen sei. Der Sortimentsbereich Dr. Oetker Food-Service veränderte sein Erscheinungsbild. Mit dem neuen Markenkonzept Dr. Oetker Professional sollen die Bedürfnisse und Anforderungen der professionellen Verwender der Außer-Haus-Versorgung stärker adressiert werden.

Die Gruppenleitung der Oetker-Gruppe (auf dem Foto v.l.: Ottmar Gast, Niels Lorenz, Richard Oetker und Albert Christmann) sieht positiv in die Zukunft. Die Internationalisierung sei vorangetrieben und die Weichen für weiteres Wachstum gestellt worden. „Beide strategischen Stoßrichtungen werden sich im laufenden Jahr im Umsatz, in der Bilanz und im Ergebnis widerspiegeln“, erklärt Albert Christmann, Finanzchef und persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG.   Bild: Dr. August Oetker KG   (Juni 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Dr. August Oetker KG