Auslastung der VDKL-Kühlhäuser steigt

Der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen (VDKL) hat im ersten Halbjahr 2015 eine gestiegene Auslastung der Kühlhäuser registriert. Wie der Verband mitteilt, lag die Auslastung zwischen Januar und Juni 2015 bei 79,2 Prozent und damit um 2,8 Prozentpunkte höher als im ersten Halbjahr 2014. Treiber dieser Steigerung ist die Produktgruppe „Allgemeine Tiefkühlkost“ mit einem Plus von 2,1 Prozent. Dagegen verzeichnen die Gruppen „Schweinefleisch“ und „Eiskrem“ saisonbedingt einen Rückgang um 2,1 bzw. 0,9 Prozent.

Die „Allgemeine Tiefkühlkost“ bildet mit 17,7 Prozent die größte Produktgruppe, gefolgt von Schweinefleisch (15,5 Prozent), Eiskrem (14,9 Prozent) sowie Fische und Meeresfrüchte (12,3 Prozent). Die Daten werden halbjährlich vom Institut für Handelsforschung (IfH) erhoben. Wie der VDKL mitteilt, liegen die monatlichen Rückmeldungen der Mitgliedsunternehmen bei nahezu 70 Prozent, so dass die Auslastungszahlen einen repräsentativen Aussagewert widergeben würden.   Grafik: VDKL   (August 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: VDKL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.