Eurammon-Award für effiziente Kühlanlage

Die Eurammon-Initiative für natürliche Kältemittel vergibt den diesjährigen Natural Refrigeration Award an Christian Lucas (Bild rechts) von der Technischen Universität Braunschweig. Lucas erhöhte in einem Modellversuch die Effizienz einer CO2-betriebenen Kühlanlage, indem er den Energieverlust am Expansionsventil durch einen zweiphasigen Ejektor ausglich. Seine Kenntnisse schrieb der Wissenschaftler in seiner Dissertation nieder. Der Natural Refrigeration Award ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die Forschungsergebnisse überzeugten die Veranstalter des Awards, zu denen neben Eurammon auch die Zhongyuan University of Technology in China sowie die südafrikanische Fachzeitschrift The Cold Link gehören. „Es wäre wünschenswert, dass diese Erkenntnisse schnellstmöglich in der Praxis implementiert werden“, sagte Eurammon-Vorstandsvorsitzende Monika Witt anlässlich der Preisverleihung auf dem Symposium der Initiative am 25. Juni 2015. Lucas stellte hier seine Forschungsergebnisse einem internationalen Fachpublikum vor.

Auch der Zweitplatzierte, Christoph Steffan (2. v. l.) von der Technischen Universität Dresden, und Robert Hiller (Europäische Studienakademie Kälte-Klima-Lüftung ESaK in Maintal) als Dritter präsentierten ihre Arbeiten auf dem Symposium. Steffan stellte seine experimentelle Studie für einen optimierten Herstellungsprozess von Eisbrei vor. Hiller schrieb seine Bachelor-Arbeit über die Planung einer luftgekühlten CO2-Anlage.   Bild: eurammon   (September 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: eurammon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.