SSP übernimmt Bäckereien von Heberer

Das Verkehrsgastronomieunternehmen SSP übernahm zum 1. September von der Wiener Feinbäckerei Heberer 33 Bäckereien im Masterfranchise. 32 der Standorte liegen an Verkehrsknotenpunkten wie U- und Fernbahnhöfen, einer an einem Flughafen. Über die strategische Partnerschaft erhält SSP das Recht, die Präsenz von Heberer-Filialen an Verkehrsstandorten in ganz Deutschland weiter auszubauen. Der jährliche Umsatz dieser Filialen, die unter den Marken „Wiener Feinbäckerei“ und „Erster Wiener“ auftreten, beträgt laut SSP rund 22 Millionen Euro.

SSP betreibt bereits drei Heberer-Bäckereien in Frankfurt, Dresden und Berlin. Insgesamt verfügt Heberer über 245 Standorte, die sich an Verkehrsknotenpunkten, Einkaufszentren und großen Einkaufsstraßen befinden. Das Warensortiment liefert weiterhin Heberer, die Miet- und Dienstleistungsverträge gehen auf SSP über. Durch den Deal steigt die Anzahl der bundesdeutschen Standorte der SSP von aktuell 211 auf künftig 244 Einheiten.   Bild: SSP   (September 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: SSP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.