Höhere Preise als Zeichen der Vernunft

Preiserhöhungen als positive Nachricht: Nachdem Lidl bereits am 11. September eine Milchpreiserhöhung ab heute, 1. Oktober, angekündigt hatte, zogen gestern auch Aldi Nord, Aldi Süd und Netto mit vier Cent Aufschlag pro Liter Milch und 10 Cent für die Butter ab heute nach. Die Discounter wollen damit, wie es heißt, einen Beitrag zur Verbesserung der angespannten Lage auf dem Milchmarkt leisten. Da die deutschen Milchbauern nach eigenem Bekunden mit den zwischenzeitlich auf 28 Cent pro Liter gefallenen Milchpreisen nicht (über-)leben können – notwendig sei ein Milchpreis um 40 Cent pro Liter – ist dies ein wichtiger Schritt zum Erhalt der Landwirtschaft. Auch im Bereich Tierwohl zeigt sich zunehmend ein Umdenken in der Verkaufskette für Lebensmittel. tk-report minus 18 findet diese Schritte in Richtung Vernunft und Nachhaltigkeit gut und notwendig!   Foto: psdesign1/Fotolia   (Oktober 2015, Autor: Jörg Rüdiger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.