Pfalzgraf: „Solidarität der Kunden überwältigend“

Die Pfalzgraf Konditorei schaut nach dem Großbrand in den Produktionsanlagen am Standort in Pfalzgrafenweiler wieder positiv in die Zukunft. Auf der Anuga zeigte das Unternehmen 21 Artikel aus dem Übergangssortiment, das die Konditorei zusammen mit Co-Produzenten auf die Beine stellte. „Die Solidarität der Kunden war überwältigend“, teilt das Unternehmen im Anschluss an die Anuga mit. Das sei Ansporn genug, um mit Hochdruck den Wiederaufbau zu betreiben. Der nimmt inzwischen konkrete Formen an.

Die Sanierungsarbeiten am komplett zerstörten Gebäude sind fast abgeschlossen. Der Stahlbau befindet sich in der Endphase. Das Gebäude wird Anfang Dezember wieder geschlossen, so dass man mit dem Innenausbau und der Technik beginnen kann. Ab August oder September 2016 will die Pfalzgraf Konditorei wieder mit Produkten aus eigener Produktion am Markt sein.

Beim Brand am 23. Mai 2015 fiel nicht nur die Tortenfabrik zum Opfer, in der bis dato rund 30.000 tiefgekühlte Kuchen und Torten pro Tag gefertigt wurden, sondern auch der gerade für 18 Millionen Euro fertiggestellte Neubau.   Bild: Pfalzgraf Konditorei   (Oktober 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Pfalzgraf Konditorei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.