Picard will die Schweiz erobern

Der französische Tiefkühl-Einzelhändler Picard setzt zur Expansion im Schweizer Markt an. Neben den zwei bereits im Kanton Waadt etablierten Filialen sollen im kommenden Jahr drei weitere eröffnet werden, unter anderem in Genf. Insgesamt seien für die kommenden Jahre 20 neue Geschäfte geplant, hat der neue Verwaltungsratspräsident Philippe Dailliez der Westschweizer Zeitung „Le Matin Dimanche“ mitgeteilt. Dailliez wolle in der Schweiz möglichst schnell möglichst viele Filialen etablieren, um die Erreichbarkeit der Marke Picard dort zu erhöhen. Picard hat über 900 Filialen in Frankreich und ist auch in Italien, Belgien und Schweden präsent. Das aus mehr als 1.000 Artikeln bestehende Sortiment der Picard-Einzelhandelsgeschäfte umfasst praktisch ausschließlich Tiefkühlkost.   Foto: Picard (Filiale in Frankreich)  (Oktober 2015, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Le Matin Dimanche

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.