Junge Deutsche kochen abenteuerlustig

Anstatt der traditionellen Bratwurst bevorzugen junge Deutsche vegane Thai-Suppe und Chili-Schokolade. Laut einer Untersuchung von Mintel sind deutsche Verbraucher, die zwischen 1980 und 2000 auf die Welt kamen, eine der experimentierfreudigsten Generationen in Europa, was das Kochen oder Essen neuer Gerichte angeht. In dieser Untersuchung bezeichnen sich zwei von fünf (41%) der 16- bis 24-jährigen Deutschen beim Kochen als sehr abenteuerlustig. Dieser Prozentsatz ist in derselben Altersgruppe in anderen europäischen Ländern deutlich geringer: 13 Prozent in Frankreich, 18 Prozent in Italien, 21 Prozent in Spanien und 29 Prozent in Polen. Außerdem hält sich nur einer von fünf Deutschen (18 %) in dieser Altersgruppe gerne an traditionelle Rezepte. Zum Vergleich: in Polen liegt dieser Prozentsatz bei 29 Prozent und in Spanien bei 24 Prozent.

Dieser Umschwung hin zu einem kreativeren Zugang zum Essen ist in Deutschland jedoch relativ neu. Noch 2012 bezeichneten sich nur 23 Prozent der jungen Deutschen als experimentierfreudig bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Gleichermaßen legten dieses Jahr 44 Prozent der deutschen Verbraucher zwischen 25 und 34 Jahren nach eigenen Angaben Wert darauf, neue Rezepte auszuprobieren, während dieser Prozentsatz in derselben Altersgruppe im Jahr 2012 lediglich bei 26 Prozent lag. Hier geht’s zum Download der vollständigen Untersuchung.   Foto: Kzenon/Fotolia   (November 2015, Redaktion: Jörg Rüdiger)   Quelle: Mintel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.