WHO-Warnung trübt Fleischgenuss kaum

Die Krebswarnung der Weltgesundheitsorganisation in Zusammenhang mit Wurstwaren und rotem Fleisch lässt die Verbraucher weitgehend unbeeindruckt. Nur jeder Fünfte macht sich deswegen Sorgen, berichtet die „Wirtschafts Woche“ unter Berufung auf die Meinungsforscher von Yougov. Dabei seien Frauen mit 24 Prozent von der Warnung beeindruckter als Männer (16 %). Die Sorge führt aber nicht unbedingt zu Reaktionen: Nur insgesamt 15 Prozent wollen deswegen künftig weniger Fleisch essen. 68 Prozent bleiben in ihrem Konsumverhalten von der Meldung gänzlich unbeeindruckt und 10 Prozent der Befragten aßen auch schon vorher kein Fleisch.   Foto: Ingimage   (November 2015, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Wirtschafts Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.