Deutscher Kältepreis 2016 ausgeschrieben

Nach 2012 vergibt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) erstmals wieder den Deutschen Kältepreis. Bis zum 31. Januar 2016 können sich Unternehmen in drei Kategorien bewerben. Das Ministerium lobt den Preis im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aus. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 52.500 Euro vergeben.

Mit dem Preis zeichnet das Ministerium Unternehmen und Personen aus, die besonders klimafreundliche, d. h. emissionsarme Lösungen in der Kälte- und Klimatechnik entwickeln und umsetzen. Bislang führte das BMUB den bundesweiten Wettbewerb 2008, 2009, 2011 und 2012 durch.

Die drei Kategorien teilen sich wie folgt auf: Kälte- oder klimatechnische Innovationen, Maßnahmen zur Emissionsminderung durch Teilsanierung von Kälte- oder Klimaanlagen und Installationen energieeffizienter und -suffizienter Kälte- und Klimaanlagen durch kleine Unternehmen.

Pro Kategorie gibt es jeweils Preisgelder in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro zu gewinnen. Daneben erhalten die Sieger die Möglichkeit, ihre innovativen Technologien einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.klimaschutz.de/kaeltepreis.   Bild: BMUB   (Dezember 2015, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: BMUB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.