Kaltwassergarnelen: Preis steigt langsamer

Nach einigen turbulenten Jahren mit geringeren Fängen und kontinuierlich steigenden Preisen hat sich der Preisanstieg bei Kaltwassergarnelen seit dem Frühherbst verlangsamt. Royal Greenland, der weltweit größte Produzent von Kaltwassergarnelen, wertet dies als mögliches Zeichen, dass der Preis ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage gefunden hat. Für 2016 werde mit einem Anstieg der Fänge in Grönland gerechnet: Die Quoten wurden erhöht. Für Kanada seien noch keine Quoten für 2016 festgelegt worden. Der grönländische Konzern rechnet dort jedoch mit einem Rückgang im kommenden Jahr. Mehr zur Markt- und Fangsituation bei Kaltwassergarnelen direkt hier auf der Royal Greenland Website.   (Dezember 2015, Autor: Jörg Rüdiger)   Foto und Quelle: Royal Greenland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.